Grundlagen der Baubetriebslehre 1: Baubetriebswirtschaft by Fritz Berner PDF

By Fritz Berner

ISBN-10: 383481363X

ISBN-13: 9783834813633

ISBN-10: 3834899046

ISBN-13: 9783834899040

Wie leite ich eine Baustelle? Wie kalkuliere ich richtig? Wie halte ich meinen Zeitplan ein? Diese und viele weitere Fragen stellen sich nicht nur Studierende. Die Autoren von drei renommierten Universitäten erklären leicht und verständlich, wie es geht. Dabei geben sie einen umfassenden Einblick in alle Themenbereiche des Baubetriebs und der Bauwirtschaft.

Teil 1 des dreibändigen Werkes behandelt die Zusammenhänge und Strukturen in der Bauwirtschaft. Dazu gehören volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen ebenso wie alle wichtigen Rahmenbedingungen und Prozessstrukturen während des Bauens. Die Autoren beschreiben so zum Beispiel auch Ausschreibungen nach VOB, VOL und VOF sowie die Kalkulation und deren Ablauf.

Die 2. Auflage wurde erweitert sowie aktualisiert und berücksichtigt auch die VOB 2012.

Show description

Read Online or Download Grundlagen der Baubetriebslehre 1: Baubetriebswirtschaft PDF

Best german_5 books

Download e-book for iPad: Auswahl und Beurteilung EDV-gestützter IPS-Systeme by Uwe Breer

Eine wertvolle Hilfestellung zur Effizienzsteigerung der Instandhaltung leistet die EDV-Unterstützung der Instandhaltungsplanung und steuerung sowie -analyse. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, durch die Entwicklung eines Instrumentariums Unternehmen in die Lage zu versetzen, ein anforderungsgerechtes IPS-Standardsystem möglichst effizient und objektiv auszuwählen.

Get Energie aus Biomasse: — eine Chance für die Landwirtschaft PDF

Die Vorräte an fossilen Brennstoffen sind einmalig und begrenzt. Das bei ihrer Nutzung entstehende CO2 verstärkt vermutlich den Treibhauseffekt der Atmosphäre. Dadurch gewinnt die pflanzliche Biomasse als erneuerbare Energiequelle immer mehr an Bedeutung, zumal sie gleichzeitig weitgehend CO2-neutral ist.

Grundlagen der photovoltaischen Energiewandlung: by Prof. Dr.-Ing. Hans-Günther Wagemann, Dr.-Ing. Heinz PDF

Neben anderen regenerativen Energiequellen wie Wasser, Wind, Solarthermik und Biomasse bietet auch die Photovoltaik die likelihood, einen Anteil für die Energieversorgung der Zukunft beizusteuern. Dafür sind mit staatlicher Förderung Oährlich ca. one hundred eighty Mio. DM aus Bundesmitteln) einige Pilotkraftwerke entstanden, ebenso sind im Tausend-Dächer­ Programm zahlreiche netzgekoppelte Generatoren auf Privathäusern erstellt worden.

Additional resources for Grundlagen der Baubetriebslehre 1: Baubetriebswirtschaft

Example text

Unter Produktion ist die Erzeugung wirtschaftlicher Güter zu verstehen, zu denen nicht nur die industrielle und handwerkliche Produktion, sondern auch die Dienstleistungen gehören. Die Unternehmen treffen ihre Entscheidungen nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip. Sie maximieren die Outputmenge bei gegebener Inputmenge (Maximalprinzip) oder minimieren die Inputmenge bei gegebener Outputmenge (Minimalprinzip). Ziel des Unternehmens ist dabei die Gewinnmaximierung. Durch die Steigerung der Outputmenge bei gegebener Inputmenge steigt der Umsatz bei gleichbleibenden Kosten, da mehr am Markt abgesetzt werden kann.

Im Rahmen der dreistufigen Verwaltungsgliederung (Oberste Instanz/Mittelinstanz/Ortsinstanz) sind die Obersten Technischen Instanzen (OTI) • für zivile Bauaufgaben das Bundesministerium für Verkehr, Bauwesen und Stadtentwicklung (BMVBS), • für die Verteidigungsbauaufgaben das Bundesministerium für Verteidigung (BMVg). Die Bauangelegenheiten der Verfassungsorgane des Bundes, der obersten Bundesbehörden sowie die Bauangelegenheiten der Bundesrepublik Deutschland im Ausland – mit Ausnahme der Bauten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung – werden durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung wahrgenommen.

Die Zweckentfremdung des Baugeldes kann erhebliche straf- und haftungsrechtliche Konsequenzen für den Bauherrn nach sich ziehen. Ist die Baugeldeigenschaft oder die Verwendung des Baugeldes streitig, so trifft die Beweislast den Empfänger (Beweislastumkehr nach § 1 (4) FoSiG). Mit diesen Gesetzesanpassungen und -ergänzungen soll die schlechte Zahlungsmoral von Auftraggebern bekämpft werden. 2002 das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz in Kraft getreten ist, welches das Bauvertragsrecht insbesondere in den Bereichen des Gewährleistungsrechtes, durch die Regelungen der Ansprüche bei mangelhaft ausgeführten Leistungen und des Verjährungsrechtes, berührt.

Download PDF sample

Grundlagen der Baubetriebslehre 1: Baubetriebswirtschaft by Fritz Berner


by George
4.4

Rated 4.20 of 5 – based on 41 votes